Ganz kurz: Der US Supreme Court und das lustige Ballerspiel


26. August 2013 Hinterlasse einen Kommentar
Über die Entscheidung des US-amerikanischen Supreme Court zu geplanten Verkaufsbeschränkungen für gewalthaltige Computerspiele hatten wir in einiger Ausführlichkeit berichtet. Unsere Kollegen vom amerikanischen Fachblog für Klatsch und Tratsch mit Jurabezug, Above The Law, haben dazu jetzt noch eine kleine, feine Hintergrundinformation ausgegraben: “Ziemlich lustig” sei es gewesen, zu Recherchezwecken einige der relevanten Entertainment-Produkte einmal selbst zu spielen, so die Richterin Elena Kagan. Dem können wir aus dem Blickwinkel unserer Jugendschutzpraxis durchaus zustimmen.
Print Friendly

Felix Hilgert

Felix Hilgert

Associate at Osborne Clarke
Felix Hilgert ist bei Osborne Clarke als Rechtsanwalt im IT-Team tätig und berät Unternehmen vom Start-Up bis zum Marktführer im IT- und E-Commerce-Recht, zu Softwareverträgen und allen Aspekten des Interactive Entertainment.

Füge einen Kommentar hinzu: