Impressum

Hinweise gem. § 5 des Telemediengesetzes (TMG) / § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)

Diese Seiten werden Ihnen bereit gestellt von:

Osborne Clarke

Partnership nach englischem Recht
Managing Partner: Simon Beswick
2 Temple Back East , Temple Quay, Bristol, BS1 6EG
Großbritannien
Telefon: +44 (0) 117 917 3000
Telefax: +44 (0) 117 917 3005
Email: terms-privacy@osborneclarke.com
Internet: Osborne Clarke

Büro Köln:

Osborne Clarke
Innere Kanalstraße 15
D-50823 Köln
Telefon: +49 (0) 221 5108 4000
Telefax: +49 (0) 221 5108 4005
Email: info@osborneclarke.de
Internet: OC Cologne

Büro München:

Osborne Clarke
Nymphenburger Straße 1
D-80335 München
Telefon: +49 (0) 89 5434 8000
Telefax: +49 (0) 89 5434 8005
Email: info@osborneclarke.de
Internet: OC Munich

Büro Hamburg:

Osborne Clarke
Reeperbahn 1 (Tanzende Türme)
D-20359 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 55436 4000
Telefax: +49 (0) 40 55436 4005
Email: info@osborneclarke.de
Internet: OC Hamburg

Managing Partner Deutschland: Carsten Schneider – Büro Köln

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Für das Blog und den Twitter-Account @spielerecht: Konstantin Ewald – Büro Köln
Für den Twitter-Account @Felix_CGN: Felix Hilgert – Büro Köln
Für sonstige Social-Media-Profile (insb. XING, LinkedIn): Der jeweilige Inhaber des Profils.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für Deutschland: DE 138 1873 53

Die an den deutschen Standorten tätigen Rechtsanwälte sind – soweit nicht ausdrücklich anders angegeben – Mitglieder in folgenden Rechtsanwaltskammern, die als Aufsichtsbehörde für sie zuständig sind:

Rechtsanwälte im Büro Köln:
Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk Köln
Riehler Straße 30
50668 Köln
Telefon: 0221/97 30 10-0
Telefax: 0221/97 30 10-50
Email: kontakt@rak-koeln.de
Internet: http://www.rak-koeln.de
Rechtsanwälte im Büro München:
Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk München
Tal 33
80331 München
Telefon: 089/53 29 44-0
Telefax: 089/53 29 44-28
Email: info@rak-muenchen.de
Internet: http://www.rechtsanwaltskammer-muenchen.de

Berufsbezeichnungen/Berufsregeln für Rechtsanwälte

Die Berufsbezeichnung “Rechtsanwalt” bzw. “Rechtsanwältin” wurde den in den deutschen Büros tätigen Rechtsanwälten aufgrund bundesdeutscher Rechtsnormen nach bestandener zweiter juristischer Staatsprüfung und einem besonderem Zulassungsverfahren zunächst von dem jeweils zuständigen Justizministerium durch den Präsidenten des jeweils für ihren Sitz zuständigen Oberlandesgerichts bzw. aufgrund der ab dem 08.09.1998 geänderten Rechtslage von der jeweiligen örtlichen Rechtsanwaltskammer zuerkannt.

Sie unterliegen den folgenden berufsrechtlichen Regelungen in den jeweils geltenden Fassungen:

  • BRAO – Bundesrechtsanwaltsordnung vom 01.08.1959 (BGBl. I 1959, 565)
  • RVG – Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte vom 26.07.1957 (BGBl. I 1957, 861, 907)
  • BORA – Berufsordnung für Rechtsanwälte in der Fassung vom 1.5.2002
  • FAO – Fachanwaltsordnung
  • CCBE – Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union
  • EuRAG – Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (BGBl. I 182)

Diese Regelungen können Sie auch auf der Website der Bundesrechtsanwaltskammer abrufen.