Microsoft startet Games-On-Demand-Plattform


6. Dezember 2009 1 Kommentar
Microsoft setzt einen neuen Meilenstein in der digitalen Distribution von Computerspielen. Es war lange erwartet worden, doch nun geht alles blitzschnell: Am 15.12.2009 startet Microsoft mit einer eigenen Games-On-Demand-Plattform und tritt damit in Wettbewerb mit Steam. Mit dem nächsten Games for Windows Live-Update kann man Vollpreis-PC-Spiele downloaden. Der Dienst wird auch in Deutschland verfügbar sein. Wir sind gespannt, wie Microsoft mit den regulatorischen Anforderungen umgehen wird.
Print Friendly

Konstantin Ewald

Konstantin Ewald

Partner at Osborne Clarke
Konstantin Ewald leitet die deutsche Interactive Entertainment Practice Group von Osborne Clarke. Er berät die Games-Branche seit 2001 in allen Rechtsfragen – on- und offline. Das Branchenmagazin JUVE schreibt über ihn: “führender Name im Games-Sektor”.

Ein Kommentar zu "Microsoft startet Games-On-Demand-Plattform"

  1. Philipp

    Also ich finde diese Idee wirklich gut! Computerspiele sind in der heutigen Zeit so schnelllebig, dass man nicht zwingend eine Verpackung und/oder einen Datenträger benötigt. Wenn man ein Spiel haben möchte, kann man es sich zukünftig einfach laden und muss sich auch nicht erst auf den Weg in ein Geschäft begeben. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieser Service sehr gut funktionieren wird.

Füge einen Kommentar hinzu: