Why Entrepreneurs hate Lawyers…


1. Februar 2010 2 Kommentare
Vor etwa 2 Wochen erschien ein in den USA viel beachteter Blogbeitrag, der 10 Gründe aufführte, warum Unternehmer Anwälte nicht mögen.

Dort wird bspw. Folgendes angeführt:

Lawyers are often viewed as deal-killers because of their failure to set a positive tone and their annoying habit of raising all sorts of reasons why a particular deal won’t close or why a particular idea won’t work.[...] Good lawyers are able to identify significant potential legal problems; great lawyers provide solutions to those problems.

In der Tat sind die in dem genannten Beitrag aufgeführten Kritikpunkte nicht unberechtigt, aber es gibt auch eine andere Seite  der Medaille:  Ein ebenfalls kürzlich in den USA erschienener Beitrag greift die Kritik auf und zeigt, wie Unternehmen und Anwälte gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Print Friendly

Konstantin Ewald

Konstantin Ewald

Partner at Osborne Clarke
Konstantin Ewald leitet die deutsche Interactive Entertainment Practice Group von Osborne Clarke. Er berät die Games-Branche seit 2001 in allen Rechtsfragen – on- und offline. Das Branchenmagazin JUVE schreibt über ihn: “führender Name im Games-Sektor”.

2 Kommentare zu "Why Entrepreneurs hate Lawyers…"

  1. Nicholas Lovell

    I’m afraid I don’t read German, so I’m only going to comment on the quote.

    I’ve dealt with third-rate law firms and top tier ones as an entrepreneur.

    The bad ones say “here are 32 things wrong with this deal.”

    The good ones say “You want to get this deal done, right? There are 32 points. 3 of them you can’t accept. These two are a bit of issue. We can deal with the other 27.”

    A good lawyer is incredibly valuable.

  2. Konstantin
    Konstantin

    Great to hear, Nicholas! I agree. Many thanks for your comment.

Füge einen Kommentar hinzu: